Tiziana Lombardo

Im Jahr 2002 promovierte sie in "Chemie der Luftschadstoffe" an der Universität Paris Est Créteil über die Degradation von Glas. In den Jahren 2002-2003 untersuchte sie Salzschäden in Steinmaterialien am Getty Conservation Institute in Los Angeles. Von 2003 bis 2013 arbeitete sie an der Universität Paris Est Créteil, zunächst als "Forscherin" und dann als Assistenzprofessorin, mit Schwerpunkt auf der atmosphärischen Korrosion von mittelalterlichem und modernem Architekturglas. Seit Juli 2013 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sammlungszentrum des Schweizerischen Nationalmuseums, wo sie unter anderem Forschungen durchführt zur Dekontamination von Objekten die mit Bioziden belastetet sind. 

 

Kontakt:

Dr. Ph.D, Tiziana Lombardo 

Sammlungszentrum, Konservierungsforschung

Lindenmoosstrasse 1

CH-8910 Affoltern a. Albis

 

+41 44 762 13 93  

tiziana.lombardo@nationalmuseum.ch

www.nationalmuseum.ch