Martina Homolka

Martina Homolka M.A. studierte Kunstgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und nahm zwischen 1984 und 1988 an der vierjährige Ausbildung im Institut für Kunsttechnik und Konservierung am Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zur Restauratorin von Gemälden und gefassten Holzskulpturen teil.

 

Nach einem einjährigen Stipendium im Bundesdenkmalamt Wien folgte eine dreijährige Anstellung als Gemälderestauratorin in der Schlösserverwaltung München bzw. eine siebenjährige im Germanischen Nationalmuseum.

 

Seit 2001 leitet sie den Fachbereich Konservierung/ Restaurierung in der Stiftung Deutsches Historische Museum Berlin mit einem Schwerpunkt zur Präventiven Konservierung. In diesem Zusammenhang folgte die Beschäftigung mit Schadstoffen in Vitrinen und den Bioziden in Sammlungsobjekten bzw. der Produktgeschichte von Eulan.

 

Kontakt: 

Martina Homolka M.A. 

Leiterin des Fachbereichs Konservierung/ Restaurierung

Stiftung Deutsches Historisches Museum Berlin

Unter den Linden 2

10117 Berlin

 

+49-30-20304-830

Homolka@dhm.de

http://www.dhm.de/sammlung-forschung/restaurierung/forschung/eulan.html