Elena Gómez Sánchez

Dr. Elena Gómez Sánchez studierte Organische Chemie an der Universität Complutense in Madrid (Spanien) und promovierte 2008 am Institut für Allgemeine Organische Chemie (Oberster Rat für wissenschaftliche Forschung, Madrid). Sie hat 2008 am Spanischen Institut für Kulturbesitz (Instituto de Patrimonio Cultural de España) als Stipendiatin ihre Spezialisierung in Konservierungswissenschaften begonnen. Zwischen 2009 und 2015 war sie wissenschaftliche Angestellte am Rathgen-Forschungslabor der Staatlichen Museen zu Berlin (Stiftung Preußischer Kulturbesitz), wo sie in unterschiedlichen Projekten zur organischen Analytik von Museumsobjekten, mit besonderem Augenmerk auf spektroskopischen und chromatographischen Methoden, mitgewirkt hat. Während dieser Zeit spezialisierte sie sich vor allem auf Kunststoffdegradation unter Museumsbedingungen, und zwischen 2012-2015 fokussierte sie sich auf die Entwicklung von Strategien zur Verwaltung/Management der Biozidproblematik in großen Institutionen.

 

Seit Februar 2015 ist sie Wissenschaftlerin am Forschungsbereich Materialkunde des Deutschen Bergbau-Museum Bochum der Leibniz-Gemeinschaft. Ihr Forschungsgebiet ist die Langzeitdegradation von musealen Objekten aus Kunststoffen unter milden Bedingungen.

 

Kontakt: 

Dr. Elena Gómez Sánchez 

Forschungsbereich Materialkunde

Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Herner Str. 45

DE-44787 Bochum

 

+49 (234) 968 4048        

elena.gomezsanchez@bergbaumuseum.de

www.bergbaumuseum.de